handgemacht.blog

Native Tribal Art

Das Handwerk fremder Länder zieht uns in den Bann. So auch die hangemachten Unikate der Künstler von Native Tribal Art aus Pakistan.

Native Tribal Art ist ein Familienunternehmen aus Pakistan und kombiniert indianische und südostasiatische Kunst. Dabei verbinden die Möbel, dekorativen Accessoires und Geschenkartikel alte Traditionen und zeitgenössische Wohnkultur.

Spiegelbild verschiedener Kulturen

„Wir produzieren unter anderem handgewebte indische Körbe unter Verwendung von Wickel-, Flecht- und Drehtechniken, indische Navajo-Teppiche und -Gravuren sowie gravierte Kupferwaren und ethnische Möbel“, berichtet mir CEO Mohammad Saeed Tariq. Seit mehr als zwanzig Jahren beschäftigt er sich mit anspruchsvollem Design dieser beiden Kunstrichtungen.

Handgewebte Körbe

Ein Schwerpunkt liegt auf handgewebten Körben, die aus gefärbten Palmenblättern und aufgerolltem Flussgras bestehen. „Einige stammen aus Industal in Pakistan, in dem Künstler seit Generationen Körbe von Hand gewebt haben. Je nach Größe, Design und Webart kann die Fertigstellung eines Korbes mehrere Wochen dauern“, erklärt Mohammed. Je mehr Wickel und Stiche gemacht werden, desto feiner ist der Korb.

Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten

Kleine Unebenheiten in den Körben, die es in zahlreichen Varianten, Formen und Größen gibt, sind dabei ein Zeichen von Handarbeit. Verwendet werden sie zum Beispiel als Wanddekor, Geschenk- oder Obstkorb. „Aber auch als Blickfang auf dem Beistelltisch im Wohnzimmer oder für andere Wohnräume sind unsere Unikate bestens geeignet“, sagt Mohammed. Alltagsgegenstände wie Schlüssel, Sonnenbrillen, Münzen, Schmuck oder Briefe und Karten sind darin ebenfalls hübsch aufbewahrt. 

Kenner der Teppichkunst

Besonders stolz ist Native Tribal Art auf die Herstellung ihrer Navajo-Teppiche, den sogenannten Dhurries. Denn hier habe ich das Fachwissen in den letzten Jahrzehnten besonders weiterentwickelt. Laut Mohammed werden nur feinste Wolle und natürliche Farbstoffe verwendet. „Unsere Weber sind erfahrene Fachleute und kreieren zusammen mit unseren Designern die perfekte Mischung aus Farben, Mustern“, sagt er. Hergestellt werden die Modelle in den Größen 80 x 120 cm bis 360 x 360 cm.

Weitergabe der Webtradition

„Wir präsentieren Nachbildungen von Teppichen im indianischen Stil, die von Stammesfamilien in Pakistan handgefertigt werden. Kundenspezifische Wünsche in Bezug auf Design, Farbe und Größe sind ebenfalls möglich“, so Mohammed. Bis heute wird die Navajo-Webtradition an junge Frauen weitergegeben, auch wenn es zeitaufwendig ist und viele Stunden dauert, bis man die richtige Technik lernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.