handgemacht.blog

Gwenifer Calligraphy

Jennifer Husain fasziniert die arabische Kalligrafie. Nach intensiven Kursen und Übungseinheiten gründete sie Gwenifer Calligraphy für hochwertige Papierprodukte.

Jennifers Herz schlägt für das Gestalten und den Entstehungsprozess eines haptischen Werkes. So ist die (Spitz-)feder ihr treuer Begleiter und inspiriert sie schon in der Morgendstund während täglicher Einstimmungsübungen.

Liebe zum Handgeschriebenen

„Schon immer liebte ich es, Briefe zu schreiben, zu verzieren und auszuschmücken. Das Handgeschriebene ist für mich ein wertvolles Band zwischen den rhythmischen Bewegungen des Körpers und der Melodie des Herzens“, erfahre ich über die Gründerin von Gwenifer Calligraphy auf ihrer Homepage. Doch erst nach einer beruflichen Abzweigung begegnete Jennifer die Kalligrafie wieder.

Foto: Alex Jung

Verschiedene Schreibstile

„Dies war bei einem Freund, der Pinsel und Tusche bereit hielt, um japanische Buchstaben zu kalligrafieren. Seitdem ist die Kalligrafie zu einem täglichen Wirkungsraum von mir geworden“, berichtet Jennifer Husain, die in Emmendingen bei Freiburg lebt. Für ihre Papierkunstwerke übt und führt sie klassische Schreibstile wie Spencerian, Copperplate, aber auch die Moderne Kalligrafie aus.

Hochwertige Papeterie

„Der beruhigende und rhythmische Tanz von Feder und Papier legt sich fließend auf Körper und Geist wie eine kraftvolle Melodie“, beschreibt Jennifer ihre Arbeit. Illustration, Lettering und das künstlerische Gestalten nutzt sie für hochwertige Papierprodukte: „Hervorzuheben sind die Illustrationen für die Hochzeitspapeterie, die sich mit kunstvollen Schriftzügen ergänzen“, sagt sie. Hochwertiges Papier, handgerissene Kanten und ausgewählte farbliche Details unterstreichen ihre Kompositionen.

Kalligrafie als Ausdrucksform

Ein weiteres Herzstück der Arbeit von Gwenifer Calligraphy ist das Weitertragen von Kalligrafie in Form von Unterricht und Künstlermärkten. „Die Kalligrafie und das Gestalten von Papier ist eine Form des Ausdrucks, die Menschen schon über Jahrhunderte hinaus begeistert und verbindet. Es lädt zum kreativ werden ein, fernab vom Bildschirm und die Quelle der inneren Wachheit und Ruhe kommt ins Fließen“, erläutert Jennifer Husain.

Spannende Zukunftsprojekte

Momentan plant die kreative Frau ein Projekt mit einer Fotokünstlerin. zu dem sie jedoch erst im Herbst mehr verraten darf. „Es gibt noch viele weitere spannende Ideen, die verwirklicht werden möchten und an denen ich gerade feile“, sagt sie. Sowohl der kreative Findungs- und Wachstumsprozess als auch immer wieder Neues dazuzulernen, bereiten ihr dabei sehr große Freude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.