Welche Dinge könnten Kinder auch Jahre noch wertschätzen? Mit dieser Frage im Hintergrund gründete Magdalena Nowak Up! Warsaw für fantasievolle Kinderzimmerdekorationen.

trapez box mini Up! Warsaw
Up! Warsaw
gründete Magdalena aus Polen aus dem reinen Wunsch, ihren Kindern eine schöne Kindheit zu bieten. Dafür entwarf sie Möbel, mit denen die Kleinen auch spielen können.

Fantasievolle Kinderzimmer

„Als meine erste Tochter geboren wurde, wurde ich selbst ganz stark an meine eigenen Kindheit erinnert, denn ich hatte immer ein warmes, tolles Kinderzimmer und konnte dort ich selbst sein und mich entfalten. Das sollten meine Kinder auch haben und wünschte mir Dinge für sie, die sie über Jahre wertschätzen und nutzen würden“, beginnt Magdalena zu erzählen. Weil sie allerdings keine Möbel fand, die ihren Vorstellungen von einem fantasievollen Kinderzimmer entsprachen, nahm sie die Sache selbst in die Hand.

biplane shelf Up! Warsaw

Schritt in die Selbstständigkeit

Magdalena zeichnete kurzerhand selbst ein Flugzeugregal, kaufte Holz und Säge im Baumarkt und baute ihr erstes Projekt zu Hause selbst. „Ich habe es bemalt und zack, an die Wand damit“, lacht die kreative Mutter von mittlerweile zwei Töchtern, die als zweites Möbelstück ein Zirkusregal entwarf. Nachdem schließlich Freunde und Familie Gefallen an ihren Möbelstücken hatten, begann Magdalena Nowak Up! Warsaw professionell aufzubauen – und hängte ihren gut bezahlten Job an den Nagel.

balloon lamp Up! Warsaw

Nachhaltige Möbelproduktion

„Die Anfänge waren nicht einfach, aber nach der ersten Messe in Paris ging es nur noch bergauf“, erzählt sie und fügt hinzu: „Gefertigt werden die Regale in Handarbeit in der eigenen Werkstatt in Polen. Wir arbeiten mit zertifiziertem, baltischem Holz und benutzen nur ökologische Farbe auf Wasserbasis, die speziell für Kinderzimmer konzipiert ist.“ Außerdem wird ohne Überproduktion nur das hergestellt, was auch gekauft wurde. Jegliches Rohmaterial stammt aus der Region, denn Nachhaltigkeit ist bei Up! Warsaw ein wichtiges Thema.

rocket shelf Up! Warsaw

Schöne Kindheitserinnerungen

„Deshalb ist es auch so unglaublich, von unseren Kunden zu hören, dass sie schon beim Kauf den Gedanken haben, die Möbel irgendwann mal auf den Dachboden zu packen und sie dann für das Enkel- oder Urenkelkind wieder herauszuholen. Es dient nicht nur der Nachhaltigkeit, aber es ist auch eine immense Genugtuung und Wertschätzung für uns. Wir wollen keinen schnellen Konsum mit unseren Produkten schaffen, sondern ein ,Lieblingsteil’“, so Magdalena. Ihre Aufgabe seht sie darin, das Kinderzimmer zu einem Ort zu machen, an den man sich sein Leben lang mit einem Lächeln im Gesicht erinnert. So lautet das Motto von Up! Warsaw auch „make it a room they will remember forever“.

train shelf Up! Warsaw

Magische Zirkuswelt

Inspiration holt sie sich vor allem aus der Zirkuswelt – als Kind hat sie sogar im Zirkus gearbeitet. „Ich hatte mit den Verantwortlichen eine Abmachung: Ich habe tagsüber bei den Tieren geholfen, Pferde striegeln, putzen, füttern und andere leichte Arbeiten und durfte im Gegenzug jeden Abend nach der Vorstellung in der Manege auf dem Pony reiten“, erinnert sie sich voller Freude an diese aufregende Zeit. Farben, Lichter, Requisiten und Kostüme aus der Zirkuswelt haben sie geprägt und genau in dieser Märchenwelt sollten ihre Töchter spielen, einschlafen und jeden Tag aufwachen.

Neue Linie „Up! Warsaw living“

In Zukunft möchte sie mit Up! Warsaw noch einen neuen/alten Weg einschlagen und sich mit der Renovierung von sehr alten (um 100 Jahre mindestens) Möbelstücken beschäftigen. „Irgendjemand hat diese tollen Kommoden und Schänke vor vielen Jahren mit viel Hingabe, Zeit und Handwerk gefertigt und ich will sie wieder zum Leben erwecken. Je älter ein Möbelstück ist, desto mehr Geschichten erzählt es. Die neue/alte Linie bei Up! Warsaw wird ,Up! Warsaw living’ heißen und ist sowohl für Kinderzimmer als auch für die Zimmer der Erwachsenen geeignet“, verrät mir Magdalena Nowak.

balloon lamp Up! Warsaw

Privacy Preference Center