Wie sieht für Euch ein lässiges, munteres Alltagsoutfit mit dem gewissen Extra aus? Designerin Daniela Koch von Shoko hat davon ganz genaue Vorstellungen.

Die Geschichte von Shoko aus Griechenland beginnt am 19. April 2009 mit der Vision, einzigartige und nachhaltige Kleidung mit einem Fun Faktor für jeden Tag zu schaffen. Welche Rolle dabei die Liebe für Katzen in Not spielt, erfahrt ihr in diesem Porträt. 

Unverwechselbaren Details

Designerin Daniela Koch, 1983 in den bayerischen Alpen geboren, hatte ein konkretes Ziel, als sie anfing, zu entwerfen: Kleidung aus schönen Stoffen herstellen, die den Körper locker umspielen und diese mit einer fröhlichen Note zu vollenden. Mit viel Liebe für Buntes und Munteres, um lässige Alltagsoutfits zu etwas Besonderem zu machen.

Shoko-Shop-Pullover-grün-Blüten

Stoffe aus Griechenland

Zu Beginn entsteht die Kleidung in einem 12 m² großen Raum im Stadtzentrum Athens – mittlerweile ist Shoko in eine ehemalige Keksfabrik in einem Vorort der Hauptstadt umgezogen. Übrigens ins selbe Viertel, in dem auch Prestige S.A. seinen Sitz hat, einer der wenigen verbliebenen Stoffhersteller in Griechenland. Und aus dessen Stoffe entsteht die Shoko-Kollektionen.

Shoko-Shop-Kleid

Klassische Einfachheit

Zum Sortiment gehört eigentlich alles, was das Modeherz begehrt: Hoodies, Kleider, Strickwaren, Hosen und Röcke genauso wie Taschen und Rucksäcke, Schmuck und Accessoires sowie vegane Schuhe und Naturkosmetik. Danielas Vorliebe für Sreifen und Punkte und klassiche Einfachheit sind dabei nicht zu übersehen. Mitgründer und Kreativ-Manager Manos Vouteris hat mit seiner großen Leidenschaft für Visuals und seiner Fähigkeit, schöne Inhalte zu erstellen, die Vision von Daniela Koch umgesetzt und über den Online-Shop jedem zur Verfügung gestellt. 

Shoko-Shop-Streifenpullover

Ethische Mode

Trotz mancher Hindernisse, die Griechenlands Krise mit sich brachte, wurde in den vergangenen Jahren ein Team aufgebaut, das die gleichen Werte teilt wie die Gründer: „Ethische Mode ist ein weit gefächerter Begriff. Für uns bedeutet dies, ethisch in allen Produktionsschritten zu sein. Von unseren Partnern, die unsere Stoffe herstellen, bis zu unseren Mitarbeitern“, erläutert Shoko auf der Website. Was darüber hinaus eine wichtige Rolle spielt, ist die gemeinsame Liebe der Mitarbeiter für Katzen in Not.

Shoko-Shop-Rucksack

Hilfe für bedürftige Katzen

Benannt nach einer der ältesten Katzen befindet sich das eigene Katzenheim „Fasoulas“ im Erdgeschoss des Firmengebäudes. Es verfügt über einen Garten im Freien, in dem die Katzen rennen und spielen können, aber auch vor äußeren Bedrohungen geschützt sind. Ein großer Teil des Shoko-Einkommens fließt zudem in die Betreuung streunender Katzen in Athen. „Wir haben viele Katzen adoptiert und auch Familien für viele andere gefunden“, erfahre ich auf der Website.

Shoko-Shop

Respekt und Liebe

Auf der Internetseite können Kunden auch transparent nachlesen, wer alles zum Team gehört, wer die Kleidung näht, wie Bestellungen bearbeitet werden und der Alltag bei Shoko aussieht: „Der Respekt und die Wertschätzung unserer Mitarbeiter, die sie zu unserer Priorität machen, erzeugen eine große Liebe für ihren Job. Dies bedeutet, dass unsere Produkte mit Liebe hergestellt werden, die wir gerne an alle unsere Kunden auf der ganzen Welt weitergeben“, so die Intention von Shoko.

Ihr habt Euch in die Shoko-Mode verliebt? Dann sichert Euch mit meinem Code „handgemacht15“ 15 % Nachlass auf Euren Einkauf! Ich habe dort schon vor drei Jahren eingekauft und trage die Sachen heute noch! Viel Spaß beim Stöbern 😉

Shoko-Shop-Hoodie

Privacy Preference Center