handgemacht.blog

frauklarer

Ihr liebt eine puristische Formensprache, klare Linien und Naturmaterialien? Dann lege ich Euch die raffinierten Wohnaccessoires von frauklarer ans Herz.

Aus zementbasierten Naturmaterialien kreiert Klara Schuster aus Linz seit 2014 geometrische Wohnaccessoires und Schmuckstücke. Angefangen vom Design über den Entwurf und die Modelle bis hin zu den Gussformen und dem fertigen Produkt geht jedes der 30 verschiedenen Objekte zigfach durch die Hände der jungen Designerin.

Liebe zum Handwerk

Schon als Kind liebte es Klara, gemeinsam mit ihrem Vater zu tüfteln und etwas mit den eigenen Händen herzustellen. „Gussmaterialien wie Gips, Ton oder Harze haben mich in meiner Ausbildung zur Grundschullehrerin total interessiert und so bin ich über Umwege zum Material Beton gekommen“, erklärt sie Anfang April in einem Interview. Ihren damaligen Beruf als Lehrerin übte Klarer weiterhin aus, doch das war gar nicht so einfach. Schlussendlich machte sie sich 2016 komplett mit frauklarer selbstständig. 

Vase, frauklarer, Beton, Jesmonite, Wohnaccessoires, handgemacht, puristisch, raffiniert, Linz
© Juergen Gruenwald

Multifunktionale Produkte

Seitdem ist sie mit ihrem Studio schon zweimal umgezogen, hat mehrere Kollektionen herausgebracht und eine Mitarbeiterin eingestellt: „Ich verkaufe meine handgefertigten Produkte online und in ausgewählten Shops verteilt um die ganze Welt“, erklärt Klara Schuster. Wichtig ist ihr dabei, dass die Menschen die Geschichte und das Handwerk hinter ihrer Arbeit schätzen und nach außen kommunizieren können.

Vase, frauklarer, Beton, Jesmonite, Wohnaccessoires, handgemacht, puristisch, raffiniert, Linz

Puristische Formensprache

Alle Objekte wie zum Beispiel Pflanzentöpfe, Vasen oder Gefäße für Küchen- und Badutensilien fertigt Klara aus Beton und dem Trendmaterial Jesmonite an, einem Verbundwerkstoff auf Wasserbasis aus der Bauindustrie. Dieses scheint auf den ersten Blick weich, aber zeigt bei Berührung doch seine glatte Härte. Kleine materialbedingte Unregelmäßigkeiten verleihen jedem Stück einen einzigartigen Charakter.

Lieblingsprodukt DIY-Set

Wer in Linz oder Umgebung wohnt, kann auch an Klaras Workshops teilnehmen, in denen sie ihr Wissen und Können weitergibt. Oder man lässt sich ihr „makers gonna make KIT“ nach Hause liefern: „ein DIY-Kit, mit dem man zwei Terrazzo-Untersetzer aus Jesmonite selbst herstellen kann“, erklärt Klara den Inhalt ihres derzeitigen Lieblingsprodukts. 

Neue Schmuckkollektion

Darüber hinaus tüftelt die werdende Mama schon seit längerem an einer neuen Schmuckkollektion aus Jesmonite: „Ich hoffe ein Launch geht sich noch vor dem Sommer aus, denn ich bin schwanger und erwarte im August unser Baby“, freut sich die Gründerin von frauklarer. Auch wenn es danach vermutlich einige Zeit etwas ruhiger wird, möchte sie nach der Entbindung schon bald wieder in ihrem Studio stehen und sich die Hände schmutzig machen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.