Kathy Glomb hatte schon immer eine Vorliebe für Design und Handwerk. Zum einen spiegelt sich das in ihrer Arbeit als Architektin wider, zum anderen in den Schmuckstücken für GKdesign.

GKdesign Ohrringe

Als gelernte Dipl.-Ing. Architektin begleitet Kathy die Liebe zum Handwerk jeden Tag. Während ihres Studium 2011 gründete sie Gkdesign und begann, Schmuck zu kreieren.

Elegante Schmuckstücke

„Als Studentin hatte ich kein Geld für Schmuck vom Juwelier, daher habe ich angefangen, für meine Mama und mich Schmuck selbst herzustellen. Das Zusammenfügen von Perlen und Draht hat mir aber irgendwann nicht mehr gereicht und habe ich angefangen, Goldschmiede Kurse zu belegen“, erzählt sie mir von den Anfängen. Charakteristisch sind eine filigrane Formensprache, raffinierte Entwürfe und eine hohe Qualität. Auf Anfrage sind auch individuelle Anfertigungen möglich.

Gkdesign Armbänder

Kreative Techniken

Ihre Techniken erarbeitete sich Kathy z.T. autodidaktisch und alles, was ihr an Wissen fehlt, gleicht sie mit kreativen Ideen und unkonventionellen Methoden aus. „Ich denke meine ‚Schwäche‘ ist gleichzeitig auch meine größte Stärke und das macht mich einzigartig“, so die Münchnerin. Besonders gerne fertigt sie Ringe an, doch zu ihrem Sortiment gehören auch Armbänder aus verschiedenen Steinen, Sternzeichen- und andere Halsketten sowie Ohrringe. Jeweils passend zueinander lassen sich die Schmuckstücke von Gkdesign auch toll kombinieren.

GKdesign Ketten

Austausch mit anderen Kreativen

„Besonders liebe ich das Anfertigen der Stücke an meiner Werkbank, gerne mit Kopfhörern, die tatsächlich manchmal aus bleiben, um Ruhe zu haben. Wenn ein Entwurf zur Realität wird, mit allen Fehlversuchen und den Experimenten, die dazu gehören“, so Kathy. Außerdem mag sie den Austausch mit anderen Gründerinnen und findet Netzwerken viel effektiver als Neid untereinander. „Aus Kooperationen mit anderen Marken ziehe ich sehr viel Inspiration und Kraft und finde, wir können hier noch von den Männern lernen“, lacht sie.

Gkdesign RingFokus auf Form und Farbe

Und was inspiriert Kathy für ihre Unikate? „Das Handwerk und alte Stücke in Ausstellungen von Museen, die ich gerne neu interpretiere“, beantwortet sie diese Frage und fügt hinzu: „Ich arbeite gerne mit Natursteinen, die ich mit ihrer Form und Farbe versuche in ein passendes Stück zu setzen. Ich bin im Allgemeinen aufmerksam, wenn ich durch die Welt gehe und lasse mich durch Formen und Farben inspirieren.“