handgemacht.blog

SeaShell Jewelry

Die Geschichte von SeahShell Jewelry beginnt im Urlaub mit einer Muschel. Seitdem verarbeitet sie Susann Haberkorn von Hand zu Schmuckstücken.

Anzeige

Susann nennt sich selbst „Kuenstlerfee“ und fertigt am liebsten Schmuck aus Muscheln an. Besser könnte der Name SeaShell Jewelry für ihr Label also nicht passen.

Leidenschaft für Schmuckdesign

„Auf den Namen ,Kuenstlerfee‘ bin ich schon vor ein paar Jahren gekommen, bei der Suche nach einem Benutzernamen für eine andere Plattform. Dabei dachte ich an mein künstlerisches Talent und das ich gerne im zweiten Leben eine Fee wäre“, erklärt Susann auf ihrer Website. Hauptberuflich in einem Hotel in Weggis in der Schweiz tätig, widmet sie sich in ihrer Freizeit dem Schmuckdesign.

Seashell-jewelry-handmade-handgemachter-Schmuck

Muschel- und Perlenschmuck

„Die Muscheln sind oftmals aus meinen Urlauben, welche ich verstreut auf der Welt verbringe. Oder ich bekomme sie von Freunden geschenkt, die sie nicht mehr brauchen“, sagt die 33-Jährige. Daraus kreiert sie Ketten und Armbänder, Ringe und Ohrringe oder passende Sets. „Neben Muscheln verwende ich auch gerne Perlen in verschiedenen Farben, aus denen Schmuckstücke für Frauen und Männer entstehen“, erläutert die Gründerin von SeaShell Jewelry.

Seashell-jewelry-handmade-handgemachter-Schmuck

Persönliche Unikate

Derzeit ist ihr Label nur ein nebenberufliches Hobby, doch Susann möchte ihre kleine Marke langsam weiterentwickeln. So entstand auch die Kooperation mit mir – denn Schmuckdesign ist zu ihrer Leidenschaft geworden. Und ihre Kreationen sollen viele Menschen erfreuen. In ihrem Online-Shop findet ihr bereits einige fertige Unikate, darüber hinaus könnt ihr aber auch euer ganz persönliches Stück von Susann anfertigen lassen. Und ich träume beim Gedanken an SeaShell Jewelry schon mal von Sonne, Strand und Meer… 

Seashell-jewelry-handmade-handgemachter-Muschelkette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.