handgemacht.blog

birgitmaria

Birgit Maria Kiennast ist Grafikdesignerin und hatte schon immer den Wunsch, ihre eigenen Produkte zu kreieren. Genau das macht sie seit 2019 mit birgitmaria.

Anzeige
Birgit Maria-handemacht-Mode-Loopschal

Die verheiratet Mama von drei Kindern lebt im Waldviertel, im nordöstlichen Österreich. Während der Zeit zuhause, als ihre Kinder klein waren, hat sie viel ausprobiert und landete dabei immer wieder beim Entwerfen von Mustern und Arbeiten mit Textilien. Nach und nach entstand so die Idee zu ihrem eigenen Label birgitmaria.

Vielfältige Kollektion

„Über die Jahre haben sich meine Skizzenbücher mit Ideen und Entwürfen gefüllt. Immer genauere Vorstellungen sind entstanden, welche Produkte ich denn selber gerne um mich hätte“, erzählt mir Birgit Kiennast. Vor gut einem Jahr hat die Grafikdesignerin daraus ihre erste Kollektion entwickelt: Loop-Schals, große Tücher, Schlafmasken und Kräuterkissen gehören genauso dazu wie schöne Papeterie mit Postkarten, Notizbüchern, Geschenkanhängern oder Kunstdrucken.

Birgit Maria-handemacht-Mode-Österreich

Alles aus einer Hand

„Ein bißchen stolz bin ich schon darauf, denn von den Musterentwürfen, der Materialauswahl, dem Fertigen der Produkte bis hin zu den Produktfotos und natürlich auch der Grafik stammt alles aus meiner Feder“, so Birgit. Dabei war es ihr sehr wichtig, dass die Produkte halten, was sie versprechen: „Dass alle verwendeten Materialien so regional und biologisch wie möglich sind, war von Anfang an eine Voraussetzung für mich“, erklärt die kreative Gründerin.

Birgit Maria-handemacht-Papier-Postkarten

Spannende Produktentwicklung

Trotzdem hat es Birgit durchaus Mut gekostet, mit ihrem Herzensprojekt in die Welt zu gehen. „Und ich stelle jeden Tag fest, dass man eine große Bereitschaft mitbringen muss – zum Beispiel was Wachstum und Lernen betrifft –, um sich auf dieses Abenteuer einzulassen“, so Birgit Maria Kiennast. Am meisten Spaß macht ihr das Tüfteln an neuen Produkten: „Design, Material, Anwendung – das alles zu einem ausgeklügelten Produkt zusammenzuführen, ist für mich unglaublich spannend“, sagt sie.

Birgit Maria-handemacht-Mode-Halstuch

Umweltschonende Fertigung

Ihre Entscheidungen, die in erster Linie die Fertigung betreffen, werden so ressourcenschonend wie möglich getroffen. So stammt die verwendete Baumwolle aus biologischem Anbau, die Karten werden auf Ökopapier unter Verwendung von Ökostrom gedruckt und plastikfrei verpackt. Auch die Wiederverwertung von Abfallprodukten sowie kurze Wege durch eine regionale Produktion im Waldviertel spielen bei birgitmaria eine wichtige Rolle.

Birgit Maria-handemacht-Papeterie-Postkartenset

Verantwortung und Achtsamkeit

Ganz im Sinne meiner Großmutter, die alles verwertet und verwendet hat und in einem Kreislauf mit dem Leben und der Natur um sich herum gelebt hat, ist mir diese Verantwortung sehr wichtig“, erläutert die Österreicherin. Gerade die Achtsamkeit, mit der ihre Großmutter Maria Thekla Dinge aus Notwendigkeit, aber auch aus Liebe selbst gefertigt hat, berühren Birgit Kiennast bis heute.

Birgit Maria-handemacht-Decke-Grafikdesign

Freude schenken

„Sie sind die Basis, auf der ich mein eigenes Schaffen stelle – verbunden mit der Hoffnung, dass noch ein bißchen von der Wärme des Küchenfeuers meiner Oma ins Heute strahlt“, lacht Birgit. Gleichzeitig hofft sie, dass ihre handgemachten Produkte auch dazu beitragen, Menschen näher zusammenzubringen, Freude zu schenken, Wärme zu spüren und auch so die Welt zu einem (noch) schöneren Ort zu machen. Schaut also vorbei im Online-Shop von birgitmaria oder besucht die kreative Designerin auf einem dieser Märkte. Darüber hinaus lohnt sich auch ein Blick auf ihren Blog mit interessanten Inhalten sowie kostenlosen Downloads – aktuell beispielsweise Kalenderblätter für das Jahr 2020.

Birgit Maria-handemacht-Geburtstag-Geschenkanhänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.