handgemacht.blog

Local Minds

Du kommst aus der Schweiz und hast Dir fest vorgenommen, mehr lokal einzukaufen? Dann ist die neue Online-Plattform Local Minds genau das Richtige!

Anzeige

Adventszeit ist Geschenkezeit: Wer dieses Jahr schöne Unikate und Kleinserien sucht, dem lege ich die neue Plattform Local Minds aus der Schweiz ans Herz: Sie richtet sich mit lokalen Produkt-Labels an nachhaltig orientierte KonsumentInnen. Die Idee stammt von Lilian Cruz und Olivia Hager aus Zürich und entstand bereits im Ende Februar 2020.

Fokus auf lokales Handwerk

„Getrieben von einem persönlichen Bedürfnis, nicht immer Stunden in Produktrecherchen investieren zu müssen und von der Liebe nach lokalen Produkten, haben wir die Idee von Local Minds kurz vor Corona ins Leben gerufen“, erklärt mir Olivia in unserem Telefoninterview. Die Online-Plattform richtet sich deshalb an lokale HerstellerInnen und DesignerInnen, die dort ihre Produkte in den Sparten „Wohnen“, „Leben“ und „Lieblingsstücke“ anbieten können. „Damit vereinen wir lokales Handwerk und Produktdesign auf einem nationalen Online-Marktplatz. Eine Win-Win-Lösung für alle“, betonen die beiden Power-Frauen.

Wohlverdiente Wertschätzung

Ein Rasierer aus Schweizer Holz, herzhafte Chutneys in stilvollem Glas, zeitlose Mode in Bioqualität oder exklusive Küchenhelfer, hergestellt in einer sozialen Einrichtung: Das und vieles mehr wird es auf Local Minds geben, denn am 30. Oktober 2020 öffnet der Shop seine digitalen Türen. Jedes Label muss jedoch mindestens zwei der folgenden Kriterien erfüllen: Handgemacht, Faire Produktion, Nachhaltigkeit, Sozialer Impact, Re-/Upcycling oder Mami-Business. „Wer die Kriterien erfüllt, kann sich weiterhin unkompliziert bewerben“, sagen die Gründerinnen. Besonders jetzt, wo Kreativmessen, Ausstellungen und Weihnachtsmärkte meist ersatzlos abgesagt werden, erhalten Schweizer Labels durch Local Minds Aufmerksamkeit und Wertschätzung.

Faire Konditionen

„Wir setzen bewusst auf lokales Business und fördern Schweizer Produkt-Labels, die sich für nachhaltiges Design entscheiden. Denn jedes Labels steckt viel Herzblut in seine Produkte und auf Local Minds wird genau diese Geschichte erzählt“, so Lilian. Um auch für Newcomer attraktiv zu sein, beträgt die Jahresgebühr für den Online-Marktplatz CHF 250.- zuzüglich 15 % Verkaufsprovision. „Unter dem Motto ,Gemeinsam sind wir stärker‘ stellen wir uns bewusst nicht über die anderen, sondern streben eine starke Gemeinschaft zwischen AnbieterInnen und KundInnen an. Unser Fokus liegt also nicht nur auf den Produkten, sondern auf der ganzen Community“, fügen die beiden Marketing-Expertinnen hinzu.

Rundum-Service für Labels

Deshalb ist Local Minds auch mehr als ein Online-Shop: „Ergänzend bieten wir den Labels ein Netzwerk und fördern den Austausch untereinander. Wir werden verschiedene Business-Coaching-Module organisieren und beraten die InteressentInnen gezielt in Business-Strategie. So werden Teilnehmende auf individueller Ebene gestärkt. Wir werden, wenn immer möglich auch physisch präsent sein – sei es als eigene Initiative oder in Kollaboration mit Gleichgesinnten“, erklären Olivia und Lilian. Dank ihres Know-hows und Motivation gestalten sie die Plattform sowie alle Services rundherum hochwertig und setzen sie professionell um.

Plattform für Newcomer

„Wir bieten auch Newcomer-Labels die Möglichkeit an, ihre Produkte national zu vermarkten“, sagen die beiden. So erhalten kleine Unternehmen zum einen Wertschätzung ihrer Arbeit, zum anderen notwendige Reichweite, um zu wachsen. „Und da Weihnachtsmärkte dieses Jahr ausfallen, machen wir uns doppelt stark für Schweizer Manufakturen und setzen im Dezember auf Weihnachtsstimmung. Ab 1. Dezember 2020 bieten wir auf Local Minds eine Geschenk-Funktion, tägliche Adventstörli mit Preisen, Designer-Video-Botschaften, Gewinnspiele und Weihnachts-Tutorials”, erklärt Olivia Hager. 

Ich finde, dieses Konzept ist genau das Richtige, um ohne stundenlanges, mühsames Recherchieren im Internet schöne Unikate zu finden. Und Weihnachten ist ja wie gesagt nicht mehr weit… Lilian Cruz und Olivia Hager blicken dem Go-Live von Local Minds jedenfalls schon erwartungsvoll entgegen. Der Countdown läuft!

Ein Kommentar zu “Local Minds

  1. Pingback: Meine Plattform - handgemacht.blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.