handgemacht.blog

Claudia Drossert

Gemalt oder fotografiert? Wenn man die Bilder von Claudia Drossert betrachtet, lässt sich diese Frage nicht auf den ersten Blick beantworten…

Claudia lebt und arbeitet auf der Insel Poel an der Ostsee. Dort entstehen ihre fotografischen Stilleben.

Liebe zur Fotografie

Geboren 1981 im Erzgebirge und in einer sehr ländlichen Gegend um Chemnitz aufgewachsen, lernte Claudia Drossert Anfang 20 den Vater ihrer Tochter kennen, der aus der großen Hansestadt Hamburg kam. „Es war für mich eine nicht sichtbare Kreuzung, die mein weiteres Leben bestimmen sollte“, erzählt sie. Hals über Kopf gründete die junge Frau eine Familie und scheiterte – „zum Glück“, sagt Claudia heute und fügt hinzu:  „Dadurch habe ich die Liebe zur Fotografie entdeckt.“

Fotografische Gemälde

Bei ihren Bildern handelt es sich um Fotografien, die sie künstlerisch auf digitalem Wege bearbeitet. Dadurch erhalten sie den äußeren Anschein eines Gemäldes. „Ich arbeite nicht konzeptionell, sondern intuitiv nach Stimmungen und insbesondere den Jahreszeiten. Hauptsächlich konzentriere ich mich dabei auf Stillleben jeglicher Art“, erläutert Claudia Drossert. Die floralen Muster und kontrastreichen Farben lenken die Aufmerksamkeit des Betrachters auf die Liebe zum Detail. Denn geschickt setzt die Leipzigerin einzigartige Momente und Objekte in den Fokus.

Harmonische Schönheiten

„In meiner künstlerischen Arbeit möchte ich Ruhe und Harmonie vermitteln. Gegenstände des alltäglichen Lebens sollen miteinander in Verbindung gebracht, aber in ihrer Besonderheit mit farblichen Akzenten in Szene gesetzt werden“, sagt Claudia. Ihre Bilder sind klar und laden doch zum Träumen ein. So schafft Claudia mit Harmonie und Schönheit einen Gegenpol zur medialen Überreizung.

Ruhiges Ambiente

Gleichzeitig möchte die Fotografin mit ihren Werken Wohlbehagen und Entspannung in den Alltag bringen. Ob man sich zum Beispiel Fotokunst in kühlen, pastelligen Farben zur Verschönerung ins Wohnzimmer hängen möchte, oder ob beruhigende, florale Muster Ruhe und Entspannung in Geschäftsräume bringen sollen, bleibt einem selbst dabei überlassen. Insgesamt befinden sich in Claudias Repertoire mittlerweile über 500 Landschaftsbilder und Stilleben. 

Gespür für Farbkonzepte

Ihr Sortiment umfasst Poster, Foto- und florale Kunst, Grußkarten, aber auch Kunstobjekte aus dem Bereich Interior bis hin zu Wanduhren oder personalisierten Smartphonecases. „Außerdem können Sie ihr Lieblingsbild auf Leinwand oder auf anderen hochwertigen Materialien erwerben“, heißt es auf der Homepage. Im Online-Shop von Claudia Drossert finden Liebhaber stilvoller Ästhetik auch den handsignierten „Silent Moments“-Kalender, der mehrfach mit dem „Gregor International Calender Award“ ausgezeichnet wurde. 

Ästhetische Klankomposotionen

Darüber hinaus hat die freischaffende Fotokünstlerin in den vergangen Jahren über zehn Ausstellungen deutschlandweit realisiert. In Zusammenarbeit mit dem Heidelberger Unternehmen freiraum Akustik realisiert sie zudem außergewöhnliche Lösungen für eine optimale Raumakustik. Und für alle Interessierten im Hamburger Umland besteht zusätzlich die Möglichkeit, eine Fotografie von Claudia Drossert über das Bilderwerk Hamburg zu mieten.

4 Kommentare zu “Claudia Drossert

  1. Pingback: KruthDesign - handgemacht.blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.