handgemacht.blog

Kajsa Cramer

Kajsa Cramer’s Leidenschaft gehört Handwerkskunst mit einfachen, echten und langlebigen Design. Genau das spiegeln ihre Werke aus Porzellan wider.

Alles begann mit der Kollektion „Glow and Bloom“ vor fast sieben Jahren: „Ich möchte, dass meine Leidenschaft für Porzellan in dieser Kollektion gesehen wird. Der elegante und leicht transparente Ton ist in all seinen Formen zart“, erläutert Kajsa Cramer auf ihrer Homepage die Idee zu dieser Serie.

Charakteristisches Design

Kajsa lebt in Göteborg in Südschweden und ihr Atelier befindet sich südlich davon Lindome. In einer alten Spinnerei aus dem frühen 20. Jahrhundert hat sie ihren Laden und Showroom, der samstags und sonntags geöffnet ist. Hier kann man die verschiedenen Produkte wie Teller, Tassen, Schüsseln, Vasen oder Windlicher einkaufen, aber auch einen Einblick in ihre Werkstatt bekommen, wo sie vor ihrer Töpferscheibe sitzt und neue Ideen entwickelt. Wie bei „Glow and Bloom“ gut zu sehen, ist die zerbrechliche Kante Teil des charakteristischen Designs von Kajsa geworden.

Unvollkommen Perfektion

Kajsas Inspiration kommt aus der skandinavischen Natur, die ihr Zuhause umgibt. Denn diese ist gefüllt mit endlosen Farbtönen und Formen. Dabei soll stets die Arbeit der Hände des Künstlers sichtbar sein, die das jeweilige Produkt erschaffen haben. Denn genau diese Handarbeit macht die Kreationen persönlich und einzigartig. Die Perfektion der Produkte liegt also in ihren Unvollkommenheiten. In der „Patchy“-Kollektion verbindet Kajsa z. B. das Schöne mit dem Praktischen: „Ich wollte ein Geschirr schaffen, das ich für meine eigene Küche haben wollte, ein Design, das gut mit allen Arten von Geschirr zusammenpasst.“

Raus aus der Komfortzone

Nachdem Kajsa, die seit etwa 17 Jahren in der Einrichtungsbranche als Dekorateurin und Stylistin tätig war, hauptsächlich mit Porzellan arbeitete, wagt sie sich nun an ein neues Material: „Nach sieben Jahren widme ich mich Steinzeug und verlasse damit meine Komfortzone“, erklärt sie. Darüber hinaus möchte sie in Zukunft neue Kunden und Märkte erschließen sowie mit kleinen Handwerksbetrieben zusammenarbeiten. Gleichzeitig hofft Kajsa Cramer, Menschen dazu zu inspirieren, ihre Kreativität zu entdecken, wenn sie ihre Produkte mit dem kombinieren, was sie wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.