handgemacht.blog

DIY-Geschenke zum Valentinstag

Am 14. Februar 2021 werden wieder kleine Geschenke an die Liebsten überreicht. In meinem Special findet ihr einige hübsche Ideen zum Selbermachen.

Eine kleine Aufmerksamkeit zum Valentinstag ist schon etwas Tolles. Du suchst eine Idee für Deinen Schatz, Deine Mutter oder Deine besten Freundin und möchtest ein Geschenk von Herzen selber basteln? Bei Fräulein DIY findest du unter anderem die Anleitung für drei Valentinstagskarten zum selbst gestalten. Mit einem Etikettenprägegerät lassen sie sich außerdem individuell aufhübschen. Das Kraftpapier sorgt hier für einen natürlichen Look.

Wer gerne Süßes verschenken möchte, sollte bei Mike und seinem Blog Herr Letter vorbeischauen. Er zeigt Dir, wie Du auf dreierlei Art und Weise aus Papier kleine Banderolen für Schokotafeln bastelst. Bei der Schokolade ist lediglich darauf zu achten, dass sie nicht in Plastik, sondern in Staniolpapier eingewickelt ist. Ansonsten sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und die Banderolen in wenigen Minuten hergestellt.

Du bist wie Carina ein großer Fan von schnellen und einfach Bastelideen, die man auch noch perfekt verschenken kann? Dann sind Ihre Herz-Teebeutel vielleicht genau das Richtige. Die Form lässt sich einfach zuschneiden und zusammennähen. Befüllt mit der Lieblingsteesorte werden sich Deine Liebsten sicher freuen! Auf DIY Carinchen findet ihr die Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Um Makramee kommt man auch 2021 (fast) nicht herum. Mone hat auf ihrem Blog machsschoen eine Anleitung gestellt, mit der Du einfach ein Makramee-Herz knoten kannst. Es bedarf dafür nur einen einzigen Knoten, der sich immer wiederholt – den Kreuzknoten. Das fertige Makramee-Herz lässt sich anschließend als Untersetzer nutzen oder in einem tiefen Bilderrahmen in Szene setzen.

Eine süße Bastelidee mit Kindern sind diese Ast-Tiere von hello, Wonderful. Sie können nach Lust und Laune bemalt und verziert werden. Unter Aufsicht gelingt es älteren Kindern vielleicht auch schon, die Äste für die Valentins-Tierchen selbst zu schnitzen. Und Eltern haben vorher eine gute Ausrede, raus in den Wald zu gehen, um passende Stöcke zu suchen!

Herzen sind DAS Symbol zum Valentinstag, aber sie lassen sich auch toll zum Geburtstag oder Muttertag verschenken. Mit der ebenfalls kostenlosen Anleitung von Wiebke gelingt auch Anfängern mit ein wenig Übung solch ein Herz in weniger als einer Stunde. Je nachdem, wie groß das Häkelherz am Ende werden soll, kannst Du individuell die Wolle mit der dazu passenden Nadelstärke anpassen. Bei Wiebke liebt findest du die Anleitung für ein 6,5 cm x 5,5 cm großes Häkelherz.

Von Herzen kommt auch die Idee von Astrid, die Du auf ihrem Blog Upcyclinglove findest: Für den Herzanhänger aus Papier benötigst Du nur ein paar Seiten aus einem alten Buch, Pompoms, einen Kekausstecher und etwas Klebstoff. Am Ende entsteht diese süße Geschenkidee, die sich vielerorts dekorieren lässt.

Außerdem habe ich diese bunten Herzbilder bei Oceanchildcrafts gefunden, welche sich ebenfalls wunderbar gemeinsam mit Kindern basteln lassen. Das Besondere sind die halben Herzen, die auf jeweils andersfarbiges Papier geklebt werden. Der Rahmen besteht aus kleinen Hölzern. Ein farbenfroher Blickfang an jeder Wand, findet ihr nicht? Viel Spaß beim Basteln und lass es mich gerne wissen, welche Idee Dir am besten gefällt oder wenn eine davon bei Dir entsteht!

Bei Dekotopia gibt es ein süsses Gutscheinheft zum Valentinstag für die Zeit zu Zweit. Die Gutscheine kannst Du einfach ausdrucken und Deiner/m Liebsten ein ganz besonderes Geschenk machen. Ob „Sternschnuppen gucken“, „ein Filmabend” oder „ein Picknick im Grünen”: Die Ideen kosten nicht viel oder gar nichts, damit wirklich die Zeit miteinander im Vordergrund steht. Solche kleinen Dates sind nicht sehr aufwendig, haben aber eine maximale Wirkung. Und durch die perforierten Kanten lassen sich die einzelnen Gutscheine nach dem Einlösen einfach abreißen. So vergisst Du nicht, welche bereits eingelöst wurden.

9 Kommentare zu “DIY-Geschenke zum Valentinstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.