Stephanie Gangkofner aus Augsburg war schon immer kreativ. Wie es jedoch dazu kam, dass es seit kurzem ihr Label peffelti gibt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Wie ihr wisst, gibt es jeden ersten Sonntag im Monat eine Verlosung für kleine Instagramaccounts bis 999 Follower – dazu gehört auch Stephanie, genannt Stepha von peffelti, die ihre Vorstellung im Mai gewonnen hat.

Liebe zu Stempeln 

Stepha studiert Grundschullehramt in Augsburg und hat sehr viel Spaß daran, zu basteln oder sich kreativ auszuleben. Die Liebe zum Stempeln entdeckte sie während eines Kunstseminars, in der die Studierenden Buchdeckel mit selbstgeschnitzten Stempeln bedruckten. „Und da war es um mich geschehen. Ich habe mir Gummiplatten und Linolschnitzwerkzeug gekauft und über Instagram an Bekannte bedruckte Lesezeichen verkauft.“ 

Persönlicher Name

Während des ersten Lockdowns 2020 eröffnete die 24-Jährige zudem einen Etsyshop namens peffelti, der einen ganz persönlichen Bezug zu ihr hat: „Den Namen hat eigentlich mein Zwillingsbruder erfunden. Denn früher nannte er mich spaßeshalber ,Stepha Peffa‘ und irgendwann wurde aus ,peffa‘ dann eben ,peffelti‘. Und für meine Kleinigkeiten wollte ich einen schönen persönlichen Namen haben“, erklärt sie.

Vielseitig kreativ

Bereits vorher hatte die Studentin handgefertigte Produkte in kleinen Cafés oder auf kleinen Weihnachtsmärkten verkauft und so wurden auch diese direkt in den Shop aufgenommen. „Stempeln, Nähen, Handwerken, Malen… von Ohrringen über Ketten, Stempeln und mit Stempeln Bedrucktem bis hin zu Täschchen, T-Shirts, Notizzettelhaltern, Blumentöpfen oder Keramik: Am liebsten würde ich alles ausprobieren!“, lacht Stepha.

Vorliebe für Bedrucktes

Stempeln ist allerdings eins ihrer liebsten Dinge – besonders gut gefallen der Pflanzenliebhaberin zum Beispiel der Monstera- und Gießkannen-Stempel oder der Wal-Stempel. „Am besten kommt überall der Avocado-Stempel an, vermutlich weil die Avocado seit einiger Zeit wahnsinnig beliebt ist“, berichtet Stepha, die sich immer viel Zeit nimmt, um ihre Produkte herzustellen und zu verpacken. 

Handgemachte Unikate

„Ich schnitze alle meine Stempel selbst und bedrucke jeden Jutebeutel einzeln per Hand. Jeder Jutebeutel (und jede Karte, jedes Täschchen) sind somit liebevoll handgefertigte Unikate“, sagt die Gründerin von peffelti. Besonders stolz ist die Augsburgerin darauf, dass ihre Taschen und Beutel mittlerweile in vielen Städten ein Zuhause gefunden haben – vor kurzem ging eine Bestellung bis nach Wien.

Nachhaltige Materialien

„Ich versuche bei all meinen Produkten, so viel wie möglich nachhaltig zu arbeiten. Alle Täschchen sind deshalb aus Flohmarktstoffen oder alten T-Shirts genäht, die Jutebeutel haben ein Fairtrade-Siegel, die Notizzettelhalter bestehen aus alten Büchern und die Ohrringe entstehen aus am Strand gesammelten Steinen und Glassteinen“, erläutert Stepha ihre Materialien.

Besondere Kleinigkeiten

Das Schönste für sie ist es natürlich, anderen eine Freude zu bereiten. „Ich freue mich immer wie ein Kind, wenn jemand in meinem Etsy-Shop etwas bestellt. Und am meisten freuen mich die vielen positiven und so lieben Rückmeldungen“, sagt die peffelti-Gründerin. Ihren Traum vom eigenen Laden in der Augsburger Innenstadt verwirklicht sie vielleicht irgendwann – und gestaltet bis dahin jede ihrer Bestellungen mit handgeschriebenen Karten so persönlich wie möglich. Schaut also vorbei und sagt gerne Bescheid, wenn ihr Euer Lieblingsstück gefunden habt!

Privacy Preference Center