handgemacht.blog

Popp Gewürzmühlen

Was kann aus alten Weinfässern, Eichebalken und Weinbergsstickeln entstehen? Das zeigt Christian Popp eindrucksvoll mit seinen Popp Gewürzmühlen.

Die Mühlen des kleiner Familienbetriebs aus Donnersdorf habe ich auf dem DIY Designmarkt in Bamberg entdeckt und wollte unbedingt mehr darüber erfahren. „Neben den normalen Schreinerarbeiten haben wir uns auf die Herstellung exklusiver Gewürzmühlen spezialisiert. Unsere Schwerpunkte liegen dabei sowohl auf Qualität, Exklusivität und Individualität als auch auf einer kompetente Betreuung unserer Kunden“, erklärt mir Christian Popp.

Natur pur

Der gelernte Schreinermeister suchte vor etwa fünf Jahre nach Weihnachtsgeschenken für die Verwandtschaft und beschloss, Gewürzmühlen selbst zu bauen. Diese kamen so gut an, dass Kaffee-, Kümmel-, Chili-, Pfeffer-, Muskat- und universelle Mühlen mittlerweile sein Hauptgeschäft sind. „Unsere Produkte entstehen alle in Handarbeit mit viel Liebe zum Detail, wobei die Form überwiegend von der Natur und der Maserung des Holzes selbst bestimmt wird“, so Christian. Für die verschiedenen Modelle kombiniert der Schreinermeister mit der Axt und dem Schindelmesser behauene Oberflächen – gehobelte, gebürstete und glattgeschliffene Flächen und verleimt verschiedene Hölzer und andere Materialien wie z. B. Kork, Edelstahl und Corian.

Qualität aus Franken

„Die Hölzer setze ich durch aufwendiges Bürsten, Schleifen und Ölen so in Szene, dass je nach Holzart und Beschaffenheit des Holzes die natürliche Schönheit zur Geltung kommt“, erklärt Christian Popp seine Arbeitsweise. Gleichzeitig liegt ihm die Verarbeitung regionaler Werkstoffe am Herzen, um die Wirtschaft und Nachhaltigkeit der Region zu unterstützen und somit unnötige Transportwege und Kosten zu vermeiden. Daher auch das Firmenmotto: „Made in Franken“ – „Qualität aus Franken“. Letztere setzt sich im Inneren der Popp Gewürzmühlen fort: Denn die verbauten Schweizer Mahlwerke zeichnen sich durch ein sehr gutes Mahlergebnis und enorme Langlebigkeit aus. Je nach Modell lassen sich die Mühlen von oben oder von der Seite aus Befüllen, sodass lästiges Abschrauben und wieder Auffädeln entfällt. Der Mahlgrad kann dabei jederzeit von unten stufenlos eingestellt werden.

Handgefertigte Einzelstücke

„Besonders beliebt als Geschenk zur Hochzeit oder zum Geburtstag sind unsere neuen Mühlensets, z. B. aus der ,Franziska‘-Serie“, berichtet Christian Popp. Hier werden die Mühlen mit der Axt in Form gebracht – daher auch ihr Name, der an die Wurfaxt „Franziska“ angelehnt ist, dem Werkzeug unserer Vorfahren. Die Kurbeln dieser gleichermaßen elegant Mühlen sind allesamt handgeschmiedete Einzelanfertigungen. Wem die Auswahl nicht genügt, kann aber auch seine individuellen Wünsche mitteilen. „In Zukunft möchten wir unser Zubehör z. B. mit Küchenhelfern und Gewürzen erweitern und unsere Mühlen optisch weiterentwickeln“, so Christian Popp. Und bis dahin finden seine Gewürzmühlen bestimmt überall ein passendes Plätzchen, an dem sie ihre zukünftigen Besitzer jeden Tag aufs Neue erfreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.